Freundschaftskonzert begeisterte Zuhörer

250 Gäste und Mitwirkende beim etwas anderen Adventskonzert des MGV Cäcilia Langförden

Vorweihnachtlich war nur der Saal Am Dom geschmückt. Das Konzertprogramm spiegelte am ersten Adventssonntag diese Stimmung gar nicht wider. Und das mit voller Absicht. Dafür sorgten die teilnehmenden Chöre und die Band „Kölsch und Klüngel“ aus Dinklage. Der Männergesangverein Cäcilia eröffnete unter Leitung von Hermann Albers mit dem Musketier-Rock „Seit an Seit“ den musikalischen Reigen, auf dem Akkordeon begleitet von Josef Bohmann. Danach begeisterte der Shantychor „Dei Windbräkers“ aus Mühlen, dirigiert von Thomas Bohmann , das Publikum. Zwischen den Liedern sorgte Werner Herzog für lockere Unterhaltung. Der Frauenchor Langförden mit Chorleiterin Hannelore Bothe trug unter anderem einfühlsam das „Halleluja“ von Leonard Cohen vor. Hendrik Tepe begleitete am E-Piano. Für rheinländische Stimmung sorgte die Band „Kölsch und Klüngel“ mit ihrem Frontsänger Ludger Baumann. Alle Mitwirkenden luden schließlich die Gäste zum Mitsingen bekannter Seemannslieder ein. „Kölsch und Klüngel“ ließ es sich dann doch nicht nehmen, den ersten Adventsabend mit winterlicher Weihnachtsmusik ausklingen zu lassen. Cäcilia-Vorsitzender Reinhold Willenborg bedankte sich mit Blumensträußen bei den Chorleitern für das gelungene und abwechslungsreiche Konzert.

Heinz Hartmann

Foto: (Heinz Ellmann)

Der Shantychor „Dei Windbräkers“ aus Mühlen unterhielt mit Liedern und humorvollen Einlagen des Vorsitzenden Werner Herzog

Advertisements

Hinterlassen Sie hier einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s