Norbert neuer Kohlkönig – Andrea neue Königin!

Am 3. Februar fand unser traditionelles Kohlessen statt. Wir starteten beim alten Kohlkönig Hermann Kühling am Rande des Wahnsinns, äh von Langförden. Er und Sonja hatten die Stube gut angeheizt und servierten bereits die ersten Häppchen als Grundlage. Aus der warmen Stube wollten die Kohlgänger eigentlich gar nicht wieder fort, da leichter Schneefall einsetzte.

Wir trotzten aber den Unwillen des Winters und gingen durch Holtrup zügig zum „Anwesen“ von Königin Ellen. Auch dort wurden wir fürstlich – also angemessen – bewirtet. Vor allem der Glühwein tat bei der Kälte besonders gut. Der Verein dankte mit einigen bekannten, vom Ersatzdirigenten in eigenwilligen Tonlagen intonierten Stücken. Weiter ging es zu unserer Vereinsgaststätte, wo wir von der Firma Lübbe mit einem hervorragenden Grünkohlbuffet belohnt wurden.

Der 1. Bass als Vergnügungsstimme hatte einige diffizile Spielchen ausgesucht, um einen würdigen König zu ermitteln. Die Spielregeln waren aber selbst für die Moderatoren Werner und Stefan zu komplex, sodass plötzlich durch einen Kartentrick Norbert als neuer Kohlkönig feststand. Durch einen weiteren – jetzt kann ich es ja sagen – Trick wurde dann seine Königin Andrea ermittelt. Die Freude der beiden war so riesig, dass sie sofort einen Ehrentanz vollführten. Hierbei und den restlichen Abend wurden sie begleitet von unserem Sangesbruder Josef Bohmann, der zufälligerweise seine Quetschkom.., äh sorry, sein Akkordeon dabei hatte. Danke Josef!!!!!!

So fand der Kohlgang einen würdigen Abschluss mit viel Gesang, genug zu Essen und einigen Bierchen pilsener Brauart!

Stefan Ahlrichs

  • Wichtig: Fotos vom Kohlgang sind in der Bildergalerie zu finden
Advertisements

Arnold Blömer für 60 Jahre Mitgliedschaft in unserem Verein geehrt!

Nach einigen Jahren im Exil konnten wir in diesem Jahr unseren Sängerball wieder im Saal in unserer Vereinsgaststätte feiern. Mit gut 120 Gästen wurde unser Ball wie eigentlich immer bis tief in die Nacht gefeiert. Im frisch renovierten „Saal am Dom“ wurde auch dem Gesangverein eine besondere Ehre zuteil. Der Bandleader unserer Tanzband, die uns schon so viele Jahre begleitet, Gerhard Weißer, stiftete dem Verein ein Lied. Hiermit wollte er zeigen, wie sehr es Ihm hier bei uns auf unserem Sängerball gefällt. Der passende Titel lautet „Sängerball in Langförden“ und der MGV ließ es sich selbstverständlich nicht nehmen, mit diesem Lied den Sängerball zu eröffnen.

Zuvor durfte ich als Liedervater eine recht seltene Ehrung für unseren Verein durchführen. Arnold Blömer wurde für seine 60-jährige Mitgliedschaft in unserem Verein geehrt. Im Juni wird er dafür auch noch vom Sängerbund Harmonia eine Urkunde und Ehrennadel erhalten (wie auch Heinz Kolhoff für seine 50jährige Mitgliedschaft in unserem Verein). Auf dem Ball wies mich Arnold noch kurz zurecht, dass er schon 1954 als 20-jähriger dem Verein beitrat und damit schon 64 Jahre singt. Ich schätze an Arnold besonders, dass er trotz seines Alters immer noch den Ehrgeiz hat, alle Lieder richtig singen zu wollen. Das Können dafür hat er auf jeden Fall.

So bleibt ein sehr schöner Ball in wunderschönem Ambiente des Saals am Dom und die Vorfreude auf das kommende Jahr. Bitte vormerken 12. Januar 2019!!!!!

Liedervater

Stefan Ahlrichs

  • Wichtig: Fotos vom Sängerball sind in der Bildergalerie zu finden!